Jahresbericht 2019

Jahresbericht 2019

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Ortsverband Seligenstadt-Hainburg-Mainhausen

Auch 2019 wurden Landschaftspflegemaßnahmen in Hainburg, Seligenstadt und Mainhausen mit Unterstützung von zwei Arbeitsgelegenheitsstellen von pro arbeit auf den Streuobstwiesen und Sandmagerrasen durchgeführt und Obstbaumschnitt, Rückschnitt an Bachläufen, Mulchen von Brachflächen, Bekämpfung der Herkulesstaude im NSG Langhorst, Reparatur und Neuerrichtung von Infotafeln und Schutzgebietsschildern, u. a. realisiert. Im Seligenstädter Stadtwald und im Staatswald Zellhausen wurden zwei weitere Tümpel saniert und in Zellhausen Hochstammapfelbäume neu gepflanzt sowie ein Storchenhorst in der Nähe des Schafstalls Ströbel/ errichtet. BUND-Mitglieder beteiligten sich an der Kröten-Aktion am Königssee.

Naturkundliche Exkursionen des BUND vor Ort wie Frühblüherrundgang und der Naturerlebnistag in der Tongrube Hainstadt, die Wasservögelbeobachtung am NSG Bongsche Kiesgruben und ein Rundgang im FFH-Gebiet der ehemaligen Sendefunkanlage Zellhausen sowie der Solarfrühschoppen am Tag der erneuerbaren Energien gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft „Mensch und Umwelt“(AMU) wurden durchgeführt.

Mit dem Erwerb eines Grundstückes am Ende der Wiesenstraße in Klein-Krotzenburg und seiner naturgemäßen Herrichtung wurde die Möglichkeit für Naturerfahrung und – bildung für Kinder in Hainburg eröffnet. Während Hainburgs Gemeindevertretung eine Änderung der Festlegung „Weideland“ des Bebauungsplans zugunsten Gartenland und Spielplatz abgelehnt hat, wurde seit Juni 2019 der sogenannte Biber Hainz dort aktiv und hat den Tümpel und Bachlauf aufgestaut.

Zum Jahresanfang 2020 hat der Ortsverband insgesamt 458 (471) Mitglieder, davon in Seligenstadt 141 (140), in Hainburg 112 (128) und in Mainhausen 205 (203).

Der Finanzbestand des OV beträgt zum 31.12.2019 € (22369,90 €), mit Einnahmen von 9338,59 € und Ausgaben von 6128,36 €, also einem Überschuss von 3210,23 € in 2019.

Am 29. November wurden Goldparmänen am Zellhügel gepflanzt. Im Hintergrund der neue Storchenhorst.

2020 soll die Tümpelsanierung im Stadtwald Seligenstadt fortgeführt, sollen Infotafeln für das FFH-Gebiet Sendefunkanlagen Mainhausen errichtet und ein neuer Tümpel im NSG Woog von Hainstadt angelegt werden.

Thorwald Ritter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.