Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2016

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Ortsverband Seligenstadt-Hainburg-Mainhausen

Seit der Gründung des Ortsverbandes Seligenstadt-Hainburg-Mainhausen 1988 hatten die Aktiven viele umweltbeeinträchtigende Projekte abzuwehren. Auf der bayrischen Mainseite steht heute kein Atomkraftwerk, keine Atommüllverbrennungsanlage und kein Kohlekraftwerk mehr, alle Kraftwerksstandorte auf der Hessenseite wurden nicht realisiert, Giftmülldeponie und Bundesstraße durch die Naherholungsgebiete und heutigen Naturschutzgebiete der Altmainarme wurden verhindert.
Auch die Landschaftspflegemaßnahmen in Hainburg und Zellhausen wurden mit zwei Arbeitsgelegenheitsstellen von pro arbeit intensiviert. Heckenrückschnitt und Entbuschungen auf den Streuobstwiesen sowie die Beseitigung illegaler Bauten, Obstbaumschnitt und das Mulchen von Brachflächen wurden durchgeführt. Der Erwerb von Grundstücken in 2015, verbunden mit der Pflanzung alter Obstsorten und der Erhalt von Streuobstwiesen und Sandmagerrasenflächen, prägten die Aktivitäten der letzten Jahre.
Auch 2016 erfolgten die naturkundlichen Exkursionen des BUND vor Ort wie die Wasservogelbeobachtung, der Frühblüherrundgang und der Naturerlebnistag in der Tongrube Hainstadt sowie eine Radtour zu den Tümpeln in Seligenstädter Wald und ein Rundgang durch das FFH-Gebiet Zellhausen mit zahlreichen Teilnehmern. Mehrere Maßnahmen der Landschaftspflege (Obstbaumpflege und Pflanzungen) und der Solarfrühschoppen am Tag der erneuerbaren Energien gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft „Mensch und Umwelt“(AMU) durchgeführt.
Ein besonderes Highlight war der Vortrag von Alexander Vorbeck mit dem Titel „Quo vadis Streuobst?“ über die zukünftige Pflege, Pflanzung und Nutzung der Streuobstwiesen bei der Jahreshauptversammlung im März.
Mit dem Erwerb eines Grundstückes am Ende der Wiesenstraße und seiner naturgemäßen Herrichtung wurde die Möglichkeit für Naturerfahrung und – bildung für Kinder in Hainburg eröffnet.
Die aktuelle Mitgliederzahl und der Kassenbericht werden auf der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben.

Bei der Begehung der Magerrasenfläche auf unseren Zellhäuser Grundstücken, Juli 2016

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.